Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

OK
BUND Landesverband Brandenburg

Neuer Moorpate Karsten Schüle für das Röntgental

17. Juni 2019 | BUND Ehrenamtliche, Moorpaten, Moorschutz

Das Naturschutzgebiet Röntgental liegt nah an der Berliner Stadtgrenze und gilt als wichtiges Feuchtbiotop für u.a. Amphibien und Vögel.

BUND Moorpate Karsten Schüle fotografiert im Naturschutzgebiet Röntgental  (Foto: J.Kostowski)

Im Landkreis Barnim nahe der Berliner Stadtgrenze liegt das Naturschutzgebiet (NSG) Röntgental. Das so wichtige Feuchtbiotop wird nun von Karsten Schüle als Moorpate in Zukunft beobachtet werden.

Gemeinsam mit der Unteren Naturschutzbehörde Barnim wird er das alte NSG mit Hilfe von Karten und Begehungen vor Ort untersuchen. Eine der spannensten Fragen wird sein: Wo ist das Wasser hin?

Wie auch viele andere Feuchtgebiete in Berlin und Brandenburg leidet das Röntgental unter dem Wassermangel. Ohne Wasser gehen u.a. Röhrrichtgesellschaften zurück, die vorallem als Brutgebiet für spezielle Vogelarten erforderlich sind.

Wir freuen uns sehr über diese großartige Unterstützung und sind gespannt wie es weiter geht!

Aktuell sind wir auf der Suche nach weiteren Moorpatinnen und Moorpaten. Wer also gern ein Moor in seiner Nähe regelmäßig beobachten möchte, kann sich gern bei uns melden.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb