BUND Landesverband Brandenburg

Achtung Ausschreibung verlängert Projektstelle „Mein grün-faires Revier – Handlungsansätze für junge Menschen zur Gestaltung des Strukturwandels.“

im Umfang von 30 Wochenstunden

Der BUND Brandenburg plant ein dreijähriges Projekt zur Beteiligung von Jugendlichen am Strukturwandel im ehemaligen Braunkohlerevier in der Lausitz. Dazu suchen wir einen kommunikativen, engagierten Menschen für unser Projektbüro in Cottbus. Das dreijährige, überregionale Verbundvorhaben des unabhängigen Instituts für Umweltfragen (UfU) und der BUNDjugend stärkt junge Menschen im Lausitzer Revier darin, den Strukturwandel ihrer Region sowie eine umweltgerechte Stadtentwicklung nach ihren Vorstellungen mitzugestalten, dabei auch Gerechtigkeits- und Partizipationsfragen zu bearbeiten und sich persönliche Bleibeperspektiven zu schaffen.

Zu Ihren Aufgaben gehören unter anderem:

  • Entwicklung und Umsetzung von Beteiligungsformaten am Strukturwandel für Jugendliche
  • Aufsuchende Beteiligungsarbeit mit Jugendlichen mit unserem Strukturwandel-Jugendmobil (Lastenrad)
  • Vernetzung mit den regionalen Gruppen und Akteur*innen
  • Konzeptionierung und Durchführung von Bildungsangeboten für Freiwillige und Ehrenamtliche

Arbeitsort:

  • BUND Projektbüro Cottbus, Lausitzer Straße 40, 03046 Cottbus
  • Es besteht die Möglichkeit, Aufgaben im Homeoffice zu übernehmen

Die Stelle ist abhängig von der Projektbewilligung zum 01.11.2022 zu besetzen und bis zum 30.09.2025 befristet. Wir schätzen Vielfalt und begrüßen alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer oder sozialer Herkunft, Religion, Behinderung, Alter und sexueller Orientierung.

Bewerbungen bitte als pdf-Datei ausschließlich per Mail (maximal zwei Dateien!) bis zum 24.10.2022 an:

Axel Kruschat, Landesgeschäftsführer
axel.kruschat@bund.net
Betreff: „MeiFaiR“

zur vollständigen Stellenausschreibung


 

Für den Verband in den Verband - Werbeverstärkung gesucht!

Ihre Aufgabe ist es, in drei bis zu sechs Köpfen starken Teams an Haustüren und an Infoständen in Fußgängerzonen Menschen aktiv über die Inhalte und Projekte vom BUND zu informieren und in einem persönlichen Gespräch zu überzeugen, Mitglied zu werden. Denn je mehr Unterstützung vorhanden ist, desto erfolgreicher können Umwelt, Natur und Mensch geschützt werden. Nur mit guten Vorsätzen alleine lassen sich weder Artenschutz, Öffentlichkeitsarbeit, Petitionen oder Kampagnen steuern und finanzieren.

Wichtig für den Job sind eine positive Ausstrahlung und ebensolches Denken, verbunden mit einer kommunikativen und offenen Art, um so Menschen von unserem Verband begeistern zu können.

Zu der Ausschreibung


 

Freiwilliges ökologisches Jahr (FÖJ) bei der BUNDjugend

Alljährlich bietet unsere Jugendorganisation 1-2 jungen Menschen die Möglichkeit Praxisluft in der Umweltbildung zu schnuppern. Interesse? Dann schau doch mal auf der Homepage der BUNDjugend vorbei oder melde dich direkt bei unserer Jugendbildungsreferentin unter 0331-703 997 33 bzw. lena.knote(at)bundjugend.de.

 

BUND-Bestellkorb