BUND Landesverband Brandenburg

Ökotipp: Mit Erneuerbaren heizen

10. Mai 2022 | BUNDzeit

Während Mieter*innen nur sparsam heizen können, um Putins Kriegskasse nicht weiter aufzufüllen, haben Hausbesitzer*innen die Möglichkeit, sich jetzt ganz von den fossilen Energien beim Heizen zu verabschieden. Der Wechsel zu den Erneuerbaren besteht aus sechs Schritten, wie sie der Umstiegsratgeber „Heizung tauschen Berlin“ von co2online beschreibt.

Selbst informieren: Studieren Sie Ihre Heizkostenabrechnung, machen Sie sich schlau über Solarthermie, Photovoltaik und Wärmepumpe und sprechen Sie mit anderen, die ihre Heizung schon umgestellt haben.

Beraten lassen: Holen Sie sich Beratung ins Haus – nach Möglichkeit von unabhängigen Energieberater*innen, die nicht anschließend Heizungssysteme installieren. Die Fachleute erstellen Ihren Sanierungsfahrplan.

Finanzierung klären: Wenn Öl- oder Gasöfen durch Heizungen aus Erneuerbaren ersetzt werden, fördert das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) das mit bis zu 45 Prozent. Länder und Kommunen zahlen unter Umständen weitere Zuschüsse. Wichtig: Erst Förderantrag stellen, dann Arbeiten beginnen!

Handwerker*innen finden: Fachleute für Wärmepumpe und Co. zu finden, dürfte derzeit der schwierigste Schritt sein. Dennoch lohnt es sich, nicht die Erstbesten zu nehmen.
Heizung tauschen: Im Idealfall ist Ihre neue Heizung in zwei Tagen installiert. Wenn aber auch Heizkörper und Rohre ausgetauscht, Wände durchbrochen, Fußbodenheizung installiert und Photovoltaikmodule für den Betrieb der Wärmepumpen montiert werden, dauert es länger.

Nachjustieren: In der ersten Heizsaison nach dem Umstieg wird die Installationsfirma die Einstellungen der neuen Anlage optimieren müssen. Schornsteinfeger*innen und Öllieferant*innen werden Sie dagegen nicht mehr sehen.

Umstiegsratgeber mit Dienstleister*innendatenbank: www.heizungtauschenberlin.de
Bafa-Förderungen für Sanierung und Heizungstausch: www.kurzelinks.de/bafa-effizienz
Zusätzliche Förderungen in Berlin www.kurzelinks.de/ibb  und Brandenburg www.kurzelinks.de/ilb  

Dieser Artikel erschien in der BUNDzeit 2022-2. Mehr zum Schwerpunktthema „Wärmewende“:
Kein Gas mehr ins Feuer
Wärmewende kompakt: Worauf es bei der Dekarbonisierung der Wärmeversorgung ankommt
Wärmewende konkret: Wie die Fernwärme dekarbonisiert werden kann
Wärmewende in Zahlen
Die Konsequenzen des Kriegs in der Ukraine
Energieberater*innen gesucht

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb