Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

OK
BUND Landesverband Brandenburg

BFD-Seminar "Die Kraft des Kreises - Wildnispädagogik & Kommunikation"

Seminar | BFD-Seminare, Schlaubemühle, Umweltbildung, BUND

Seminar für Teilnehmer am Bundesfreiwilligendienst im BNIZ "Schlaubemühle"
W-17666 in Treppeln, Brandenburg 

Platzstatus: Plätze frei  

Qualifikation: Öffentlichkeitsarbeit, Modul II

Für Jäger und Sammler war es überlebenswichtig, im Hier und Jetzt zu sein. Ein Jäger auf Beutezug, der den Kopf voller Gedanken und den Körper voller ablenkender Gefühle hatte, überhörte höchstwahrscheinlich das leise Geräusch des sich gerade versteckenden Rehes oder trat unachtsam auf einen trocknen Ast und verscheuchte durch das laute Knacken die Beute. Gefährlich wurde es zudem, wenn er die Alarmrufe der Vögel überhörte, die Trittsiegel übersah und - wir waren nicht immer das Ende der Nahrungskette - einem gefährlichen Raubsäuger in die Arme lief. Im Seminar "Die Kraft des Kreises" tauchen wir ein in diese traditionelle Art der Kommunikation und lernen weitere Fähigkeiten und Fertigkeiten von Naturvölkern kennen, die uns dabei unterstützen, wieder mit der uns durchdringenden Natur, mit uns selbst und miteinander in Verbindung zu kommen. Dies tun wir weniger, um besser auf die Jagd gehen zu können, sondern vielmehr, um glücklicher, dankbarer und wirkungsvoller da zu sein im Hier und Jetzt.

Themen sind unter anderem: Naturbeobachtung und verstärktes Wahrnehmen; lautlos und ungesehen bewegen; Bedeutung von persönlicher Wahrheit; Council und Redekreise; von Herzen sprechen; vorzügliches Zuhören; Naturverbindung und Intuition; Inneres und äußeres Feuer

Hinweis: Die Unterbringung findet in Mehrbettzimmern statt. Die Verpflegung ist vorwiegend vegetarisch. Wünsche zu veganer Verpflegung oder Allergien sind direkt an die Schlaubemühle zurichten und werden auf jeden Fall berücksichtigt. Benötigt werden angemessene Kleidung und Schuhwerk für Wanderungen. Denkt auch an eine Schlechtwetter-Variante. Ferngläser sind eine gute Idee.

Das Seminar startet am ersten Tag um 15:00 Uhr und endet am letzten Tag um 14:50 Uhr. Da es in der unmittelbaren Umgebung keine Einkaufsmöglichkeiten gibt, solltet Ihr alles Wesentliche dabei haben.

Anreise: aus Richtung Cottbus: Ankunft Bahnhof Eisenhüttenstadt um 13.06 Uhr, aus Richtung Berlin: Ankunft um 13.18 Uhr. Ab 13.25 Uhr weiter mit dem Bus Richtung Beeskow Linie 401 Bhf. Eisenhüttenstadt/ Glashüttenstraße (Ausgang am Ende des Bahnsteiges benutzen, an den Treppen rechts halten). Ankunft um 13.56 Uhr Ankunft  in Treppeln, Schlaubemühle, dann Fußweg ca. 5 Minuten entgegen der Fahrtrichtung zur Schlaubemühle. Abreise ab Schlaubemühle um 15.18 Uhr, Ankunft Bahnhof Eisenhüttenstadt um 15.47 Uhr, Weiterfahrt Richtung Frankfurt (Oder) um 16.06 Uhr/Weiterfahrt Richtung Cottbus um 15.54 Uhr

Bitte beachten: Angaben berücksichtigen nicht eventuelle Fahrplanänderungen. Bitte den aktuellen Stand bei der Bahn abfragen.  

Mehr Informationen

Anmeldung unter https://bfd.bund.net

Zur Übersicht

Termindetails

Startdatum:

10. Oktober 2018

Enddatum:

12. Oktober 2018

Uhrzeit:

Mittwoch ab 15 Uhr bis Freitag um 14.50 Uhr

Ort:

BUND-Naturschutz-Informationszentrum Schlaubemühle, 15898 Neuzelle OT Treppeln

Bundesland:

Brandenburg

Veranstalter:

BUND e.V.

BUND-Bestellkorb