Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

OK
BUND Landesverband Brandenburg

Wasser - ein unersetzliches und schützenswertes Gut

Brandenburg ist mit seinen 3.000 Seen und über 30.000 Kilometern Flüssen und Bächen eines der wasserreichsten deutschen Bundesländer. Um Brandenburgs Gewässer zu schützen, ist ein sensibler Umgang mit Oder, Spree, Havel und Co. dringend notwendig!

Der BUND fordert

  • mehr Raum für Wasser und Auen durch Rückverlegung der Deiche
  • Flüssen und Bächen ihren freien Lauf lassen
  • kein weiterer Ausbau unserer Flüsse
  • ökologischer statt technischer Hochwasserschutz

Newsletter abonnieren!

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.

Landesarbeitskreis Wasser Berlin-Brandenburg

Der länderübergreifende Arbeitskreis beschäftigt sich vor allem mit der Sulfatbelastung und "Verockerung" der Spree durch Eisenoxide - beides eine Folge der Braunkohleförderung in der Lausitz.  

Mehr Infos...

Hintergrund

Mehr Informationen zum Thema Gewässerverschmutzung durch die Braunkohletagebaue in der Lausitz gibt es hier.

Einleitstellen am Tagebau Welzow-Süd in Brandenburg, Foto: BUND Brandenburg  (BUND Brandenburg)

BUND-Bestellkorb