Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

OK
BUND Landesverband Brandenburg

Filmprojekt zum Thema Moor

Eine Projektwoche zum Thema Moorschutz?

Schülerinnen drehen Filme über den Moorschutz  (Foto: Juliane Kostowski)

Zusammen mit den Schülerinnen und Schülern (SuS) gehen wir mit der Kameraausrüstung auf die geheimnisvollen Spuren der Moore in Berlin und Brandenburg.

Nach einem Einführungstag (Was ist ein Moor?, Wie verhalte ich mich in Mooren?, Was bringen uns Moore? etc.) geht es in die Natur. Vor Ort können die SuS eigene Erfahrungen mit Torf und moortypischen Pflanzen & Tieren sammeln. Danach lernen die SuS wie gute Kurzfilme entstehen und können das Gelernte in Kleingruppen selbst vor und hinter der Kamera ausprobieren. Die entstandenen Kurzfilme zum Thema Moor können bei Bedarf in einer schulinternen Premiere gezeigt werden.

Alles auf einen Blick:

  • Projektwoche (5 tägig mit 1 Exkursionstag zum Moor)
  • Inhalte zum Thema Moorschutz kombiniert mit Erstellung von Kurzfilmen in Kleingruppen
  • ab 5./6. bis 12./13. Klasse
  • in Begleitung einer/einem Naturpädagogen
  • in Berlin oder Brandenburg
  • Themenschwerpunkt individuell zum Thema Moor wählbar (Globales, Hydrologie, Lebensraum für Tiere und Pflanzen, Regionales, Geschichte etc.)
  • Termine nach Vereinbarung
  • BNE-Qualitätskriterien
  • kostenlos
  • Kameraausrüstung wird gestellt

Dank der Förderung des Projektes Alleskönner Moor können wir die Projektwochen inkl. einer Exkursionen zu einem Moor in Berlin oder Brandenburg kostenlos anbieten. Fahrtkosten können wir nicht übernehmen.

Rufen Sie gerne frühzeitig an oder schreiben Sie eine Mail. Die kostenlosen Filmprojektwochen sind für 2019 begrenzt.

"Was haben Moore mit mir zu tun und warum sollten wir sie schützen?"

Sie dienen uns Menschen als Klimaschutz, Filter für unser Trinkwasser, Hochwasserschutz und sind Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten.

Ein naturnahes Moor mit ausreichender Wassersättigung bildet ca. 1mm Torf im Jahr. In Brandenburg existieren Moore, die u.a. 12 Meter seit der letzten Eiszeit gewachsen sind - diese sind ca. 12 000 Jahre alt.

Gegenwärtig sind nur noch 10 Prozent der brandenburgischen Moore in einem naturnahen Zustand und lediglich zwei Prozent des Gesamtmoorbestandes bilden noch Torf.

 

 

Kontakt

Juliane Kostowski | Projektleiterin | Foto von Birgit Goldbecker

Juliane Kostowski

Projektleiterin
E-Mail schreiben Tel.: 0331-703997 21

Gefördert durch:

BUND-Bestellkorb