Brandenburg ist wieder Wolfsland

Zwei Wölfe; Foto: G. Ries/www.wikipedia.org

Der Wolf galt in Deutschland seit Anfang des 20. Jahrhunderts als ausgerottet. Seit einigen Jahren erobern sich einzelne Tiere ihre ursprüngliche Heimat zurück. Die ersten Beobachtungen von neuen Wölfen in Deutschland gab es bereits 1996. Im Jahr 2000 wurde schließlich der erste wildlebende Wolfsnachwuchs in der Muskauer Heide in Sachsen geboren. 

In Brandenburg wird der Wolfsbestand derzeit auf etwa 30 bis 40 Tiere geschätzt. Zwischen 2009 und 2011 wurden über 30 Wolfswelpen geboren. Dem gegenüber stehen 15 seit dem Jahr 1990 tot aufgefundene Wölfe. Neun starben im Straßenverkehr, wobei vier Tiere auf Autobahnen und fünf auf Bundesstraßen überfahren wurden (Grünbrücken helfen!). Fünf Wölfe wurden illegal erschossen und bei einem Tier konnte die Todesursache nicht mehr ermittelt werden. 

Das Wolfsrudel könnte man fast als Familie bezeichnen, denn es besteht aus dem Elternpaar und dessen Nachwuchs des aktuellen und des letzten Jahres. Ein Wolfspaar bleibt oft sein ganzes Leben zusammen. Wenn die Jungtiere alt genug sind, verlassen sie das Revier der Eltern, um sich ihr eigenes Territorium zu suchen. Dabei müssen sie oft weite Strecken zurücklegen. Die Größe des vom Rudel besetzten Gebietes hängt stark mit dem Nahrungsangebot zusammen.

Das Beutespektrum der heimischen Wölfe reicht von Reh-, Rot- und Schwarzwild über Hasen bis hin zu Mäusen und Vögeln. Gelegentlich kann es auch zu Übergriffen auf Schafe oder Ziegen kommen, wenn diese nicht ausreichend geschützt sind. Durch die Verwendung von wolfssicheren Zäunen nahm die Zahl der Risse von Nutztieren in den Wolfsgebieten in den letzten Jahren jedoch ab.

Übrigens: Angst vor Wölfen braucht niemand zu haben. Das Märchen von Rotkäppchen und dem bösen Wolf kennt zwar jeder, doch in Wahrheit geht der Wolf dem Menschen lieber aus dem Weg.

Mehr Informationen zum Wolf finden Sie



  • Direkt zur Online-Spende, Foto: eyewire / fotolia.com
  • Direkt zum Online-Antrag, Foto: eyewire / fotolia.com

Ihre Spende hilft.

Suche