Unterstütze uns - werde Moorpatin oder Moorpate!

Bekassine, Foto: U. Kreidenweis
Sonnentau & Wassernabel, Foto: T. Cappelle

 

Zusammen wollen wir der Natur einen kleinen aber wichtigen Schubs in die richtige Richtung geben:

  • fotografiere regelmäßig dein Moor
  • hilf mit bei Arbeitseinsätzen
  • tausche dich mit Anderen aus
  • schütze dein Moor
  • ...

Wir freuen uns über engagierte Menschen, die die Moore, die ihnen ans Herz gewachsen sind, beobachten und dokumentieren. Die Beobachtung von Moorgebieten ist äußerst wichtig, um Veränderungen bzw. Entwicklungen der Moorflächen zu verfolgen und langfristig zu dokumentieren. Das regelmäßige Beobachten eines Moores kann bspw. das Monitoring der Wasserflächen, Zu- und Abflussmengen messen, Wasserstände feststellen sowie die im Moor vorkommenden Tier- und Pflanzenarten zu erfassen, beinhalten.

 

Melde dich bei uns und beschreibe uns das Moor in deiner Nähe, das du schützen möchtest - Gerne auch im Team. Wir besprechen gemeinsam, welche Ziele und Ergebnisse wir anstreben und wie wir diese erreichen.

 

Wir freuen uns über jede Unterstützung!

 

Moorpaten-Team, Foto: A. Kruschat

 

Viele Moore sind auf eine regelmäßige Überprüfung angewiesen und so kannst du als Moorpate oder Moorpatin zum Schutz deines Moorgebietes beitragen. Beschreibe uns dein Moor in der Nähe, dass du schützen möchtest. Wir finden dann gemeinsam heraus, wieviel Zeit du investieren möchtest, welche Ziele erreichbar sind und wie wir das zusammen schaffen.

 

Was kann ich als Moorpate oder -patin tun?

aktiv:

Unter Absprache mit der Unteren Naturschutzbehörde und den betreffenden Anwohnern sind diverse Arbeitseinsätze sinnvoll:

  • Entwässerungsgräben verdichten
  • Entfernung der im Moor wachsenden Bäume
  • etc.

Hinweis: Viel mehr Spaß und Freude machen Arbeitseinsätze in einer Gruppe. Sehr gerne helfen wir bei der Organisation.

Die Veränderung eines Moores festhalten durch...

  • das Dokumentieren der Wachstumsraten
  • Zu- und Abflussmengen messen
  • Wasserstände feststellen sowie
  • die im Moor vorkommenden Tier- und Pflanzenarten zu erfassen.

passiv:

Neben einer aktiven Moorpatenschaft, freuen wir uns natürlich auch über, ebenso wichtige, passive Mitgliedschaften. Mit deiner Spende finanzierst du Großprojekte, ähnlich wie die Renaturierung des Trämmerfließes.

Was bringt mir eine Moorpatenschaft?

Wir schätzen meinungsstarke ebenso wie zurückhaltende Menschen. Daher bring dich ein, wie du es möchtest. Genieße das großartige Gefühl der Ehrenamtlichkeit und der damit verbundenen Wertschätzung. Lerne und tausche dich mit neuen Menschen aus. Bringe deine Kenntnisse, Fähigkeiten und Interessen in die Aktionen ein, teile sie mit anderen und gewinne neue dazu.

Benötige ich dafür spezielle Kenntnisse?

Einfach die Begeisterung für die umgebende Natur und das benachbarte Moor genügen, um einen erfolgreichen Einstieg in die Naturschutzarbeit zu erreichen.

Wir freuen uns über jede Unterstützung!



Jetzt anmelden!

Familienwochenenden 2017

Alleskönner Moor

12.-14.05.17

27.-29.10.17

Flyer "Moore schützen!"

Den Flyer können Sie in der BUND-Landesgeschäftsstelle bestellen oder hier herunterladen (3,36 MB)

Suche