BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


Stoppt den Megastall! - Das neue Projekt zur Stärkung unserer Bürgerinitiativen gegen Massentierhaltung

 

Der BUND Brandenburg startet ein neues Projekt gegen Megaställe: Mit der Aktion "Stoppt den Megastall!" können Aktive ab jetzt Bürgerinitiativen gegen Massentierhaltung direkt unterstützen im Kampf gegen den Bau immer neuer riesen Mastanlagen:

Klageverfahren gegen Massentierhaltungsanlagen sind mit großem finanziellen Aufwand verbunden, deshalb startet das Aktionsbündnis Agrarwende Berlin-Brandenburg auf Initiative des BUND nach dem erfolgreichen Volksbegehren gegen Massentierhaltung nun das Projekt „Stoppt den Megastall!". Ziel ist es, Bürgerinitiativen, die gegen Mega-Mastanlagen mit Widersprüchen und Klageverfahren vor Ort vorgehen, und die durch das Volksbegehren sensibilisierte Öffentlichkeit zusammenzubringen.

Über die Kampagnenwebsite www.volksbegehren-massentierhaltung.de können BürgerInnen Informationen zu Aktivitäten und aktuell laufenden Verfahren von Bürgerinitiativen erhalten und mit (Kleinst)-Spenden oder Beiträgen den Widerstand aktiv fördern.

Dabei geht es um mehr, als nur Fundraising. Mit der Plattform der Aktion „Stoppt den Megastall!" wird durch regelmäßige Berichte und redaktionelle Beiträge langfristig eine Vielzahl von Unterstützerinnen und Unterstützern einzelner Bürgerinitiativen als Förderer gewonnen und mit den Initiativen vernetzt. Die Plattform der Aktion „Stoppt den Megastall!" bietet Informationen und aktuelle Nachrichten zu den einzelnen Bauvorhaben und dem Widerstand vor Ort und leistet dabei Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer rund um die erfogreiche Verhinderung von Megaställen.

 

Stoppt den Megastall! - das Konzept

Unsere Projekte

 

 

Quelle: http://www.bund-brandenburg.de/themen_projekte/aktion_stoppt_den_megastall/