Falterzählungen

Machen Sie mit bei der Zählung zum Schutz der Schmetterlinge.
Denn Schmetterlinge sind gern gesehene Gäste in unseren Gärten und Parken. Auch in "Wald und Flur" freuen sich die meisten Menschen, wenn ihnen ein Falter begegnet. Doch dieses Vergnügen wird leider immer seltener. In den letzten Jahren sind die Bestände vieler Schmetterlingsarten bedrohlich zurückgegangen - exakte Zahlen liegen jedoch nicht vor.

Tagpfauenauge, Foto: Andreas Eichler/wikipedia.de

"Abenteuer Faltertage" will es genau wissen: Wo leben Schmetterlinge in Deutschland und wo werden keine mehr gesehen? Wie steht es um die Überlebenschancen der einzelnen Arten – auch in unseren Städten und Gärten? Wie wirkt sich das Klima aus und wie die Eingriffe des Menschen in die Landschaft? Ab wann fliegen Kleiner Fuchs, Tagpfauenauge und Co.? Sind sie im Norden, Süden, Westen oder Osten des Landes zuerst zu sehen?

Sie können helfen, diese Fragen zu beantworten. Und das ist ganz leicht: Drucken Sie dazu einfach unser Faltblatt mit Zählbogen aus oder bestellen Sie es und nehmen Sie es mit auf Ihren nächsten Streifzug durch Ihren Garten, den Park um die Ecke oder Ihren Spaziergang am Wochenende. Die farbigen Abbildungen helfen Ihnen bei der Bestimmung der unterschiedlichen Schmetterlinge. Machen Sie Ihren nächsten freien Tag zum Faltertag!

Bitte geben Sie Ihre Ergebnisse am besten über unsere Online-Eingabe ein. Hier können Sie sich zum Beispiel all Ihre Funde in der Übersicht anschauen. Die Online-Datenerfassung spart zudem der Natur Papier, Ihnen Porto und dem BUND Zeit.

Oder Sie schicken Sie in einem frankierten Umschlag an:

BUND e.V. "Abenteuer Faltertage" .
Am Köllnischen Park 1
10179 Berlin,

oder per Fax an: 030/27586-440.

Schachbrett, Foto: Kristian Peters/wikipedia.de

Sie müssen kein Experte und keine Expertin sein, um die sieben aufgeführten Arten zu erkennen! Wenn Sie Zweifel haben, helfen die Zeichnungen auf dem Bestimmungsblatt. Das Ausfüllen des Fragebogens dauert nicht länger als fünf Minuten. Dabei lernen Sie die faszinierende Welt der Schmetterlinge kennen und leisten – ganz nebenbei – einen Beitrag zum Schutz unserer Natur. Spannend wird die Sache, wenn Sie zum „Wiederholungstäter“ werden: Kopieren Sie den Fragebogen und schauen Sie sich die Stellen noch einmal an - wann immer Sie unterwegs sind. So können Sie feststellen, wie die Schmetterlingsgemeinschaft sich über das Jahr verändert.

Wollen Sie unsere Arbeit weiterhin, über die Faltertage hinaus, begleiten?
Dann können Sie BUNDMitglied werden, uns mit einer Spende unterstützen oder bei anderen Aktionen ehrenamtlich tätig sein. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir freuen uns

Viel Vergnügen!

Mit freundlicher Unterstützung der NATURstiftung David


Suche